Sonntag, 14. August 2016

kurz Rezension: Ein Bild von dir

Zwei Paare vereint und getrennt durch ein Bild.

Preis:14,99

Autorin: Jojo Moyes

Verlag: Rowohlt

Seitenanzahl: 544



Inhalt:

Sophie muss stark für sich und ihre Familie sein. Immer wieder schaut sie sich das Gemälde, welches ihr Mann von ihr gemalt hat, an und versucht sich an Eduard zu erinnern. Damals in Paris , als sie noch die Stille und den Frieden gemeinsam genossen hatten und was war nun, die immer wiederkehrende Stille vor dem Sturm und das Getuschel der Leute setzten sie unter Druck.
Doch dann kommt eine Nachricht über Eduards Aufenthaltsort und nur seine Gemälde kann ihn noch retten.

Hundert Jahre später:
Liv trauert um ihren Mann.
Sie kann sich einfach nicht von den Erinnerungen an ihn lösen und schaut sich immer wieder ihr Hochzeitsgeschenk an. Das Bild er wunderschönen Frau , welche sie immer an ihre Hochzeitreise erinnert. Doch dann soll ihr das geliebte Bild genommen werden und sie beschließt alles Menschenmögliche zu tun um es zu verhindern.


Bewertung:

Liebe: 5 Herzen
Spannung:3,5 Herzen
Andersartigkeit:2 Herzen
Logik: 4 Herzen
Schreibstil:5 Herzen


Ein wunderschöner Liebesroman, aber was erwartet man schon anderes von einer Autorin wie Jojo Moyes. Die beiden Geschichten sind wunderschön miteinander verwoben. Man kann sich wunderbar mi den beiden Damen und mit ihrer Umgebung auseinandersetzten und nebenbei lernt man sogar noch einiges zum Beispiel über die Macht der Medien. Schon von der ersten Seite an fühlt man sich mit Liv und Sophie verbunden. Das Buch hat natürlich auch die typischen Schwächen eines Liebesromans Manche Situationen sind einfach einen ticken zu perfekt oder lassen sich zu einfach bewältigen.

Dieses Buch lohnt sich.

weitere Infos:

Zu diesem Buch gibt es eine kleine Vorsetzung. Dieses kleine Schätzchen umfasst 112 Seiten und lässt einen an der Vorgeschichte der beiden Paare teilhaben. Die Tage in Paris ist ebenfalls wunderschön und macht sich gut als kleine Lektüre für den Zug.

Hier geht es zum Buch ( Amazon)

Hier geht es zu meiner letzten Rezension ( Glimmernächte)

Mein letzter Artikel ( Blogvorstellung)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen